Gewässerschutzbeauftragte/r Grundkurs

Sie möchten die theoretischen Kenntnisse der Fachkunde Abwasser/ Abwasserverfahrenstechnik erwerben, um die Aufgaben als Betriebsbeauftragte/r für Gewässerschutz wahrnehmen zu können. Dann besuchen Sie unser Seminar!

Inhalt

  • Naturwissenschaftliche Grundlagen
  • Rechtliche Grundlagen (WHG, Eigenkontrolle, VAWS, etc.)
  • Behördenzuständigkeit
  • Praxis der rationellen Abwicklung von wasserrechtlichen Genehmigungsverfahren
  • Wasserschutzgebiete und Standortproblematik
  • Verfahrenstechnik der industriellen Abwasserreinigung
  • Durchführung eigener Abwasserkontrollen (Nachweis von Schadstoffen)
  • Grundfragen und Lagerung wassergefährdender Stoffe
  • Betriebsbeauftragte/r für Gewässerschutz
Ziel des Seminars

Die Teilnehmer/-innen erwerben die theoretischen Kenntnisse der Fachkunde Abwasser- / Abwasserverfahrenstechnik, um die Aufgaben als Betriebsbeauftragte/r für Gewässerschutz wahrnehmen zu können, vorausgesetzt die übrigen Fachkenntnisse entsprechen den gesetzlichen Bedingungen.

Zielgruppe

Gewerblich-technische Mitarbeiter/-innen, Mitarbeiter/-innen aus Handel, Handwerk und aus dem Bereich kommunaler Betriebe, die mit Aufgaben im Bereich Abwasser / Gewässerschutz befasst sind.

Voraussetzung

Es sind keine speziellen Voraussetzungen notwendig.

Modul US 01
Gewässerschutzbeauftragte/r Grundkurs
Termin(e)

Termine können individuell abgestimmt werden.
Voraussetzung: mind. 5 Personen.

Modulbeschreibung

Die Teilnehmer/-innen erwerben die theoretischen Kenntnisse der Fachkunde Abwasser/Abwasserverfahrenstechnik, um die Aufgaben als Betriebsbeauftragte/r für Gewässerschutz wahrnehmen zu können, vorausgesetzt die übrigen Fachkenntnisse entsprechen den gesetzlichen Bedingungen.

Qualifikation

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung und einen Qualifikationsnachweis.

Teilnehmerzahl

mind. 5, max. 10 Teilnehmer.

Gebühren

Euro 450,-/Person zzgl. MwSt.; Getränke und Mittagessen inklusive.

Ort

GOR GmbH, Hauptstraße 37, 55234 Erbes-Büdesheim